Sexueller Burn-out – Von der Stimulation zur natürlichen Körperentfaltung

Sexueller Burn Out Moraya Kraft
von Moraya Kraft

Heute veröffentliche ich diesen für den Einen oder Anderen wohl provokativen Artikel. Bitte versuchen Sie, ihn mit Offenheit und Neugier zu lesen. Es geht um den gesellschaftlichen Burn-out, die Unlust, die sich mehr und mehr breit macht, und den Weg hinaus. Dieser erfordert allerdings, eine neue Haltung einzunehmen, sich zu öffnen, sich transformieren und revolutionieren zu lassen. Etwas anzunehmen, wovon man glaubte, schon alles zu wissen. Das ist eine Herausforderung, die es sich lohnt, anzugehen. Ich fordere sie heute also mal heraus! Nehmen Sie die Challenge an?

„Sexueller Burn-out – Von der Stimulation zur natürlichen Körperentfaltung“ weiterlesen

Höhepunkt versus Ganzkörperorgasmus

von Moraya Kraft

Was ist der Unterschied zwischen einem Höhepunkt und einem Ganzkörperorgasmus? Mein Beitrag soll beleuchten, in welchem Zusammenhang unser aktives vom Verstand gesteuertes Machen und Tun damit zusammenhängt, dass wir die ganzkörperliche Ekstase dadurch meistens auch aktiv verhindern. Und wie wir von diesem Machen in einen Zustand des Habens oder Seins gelangen können.

„Höhepunkt versus Ganzkörperorgasmus“ weiterlesen

Worauf es bei der Intimmassage ankommt: die Fühlsprache wieder lernen

Intimmassage mit Nhanga Grunow
Das Interview führte  Linda Richter Videoredakteurin 
des Online Magazin Neon

„Tantra“ ist ein alt-indischer Erleuchtungsweg, wie das Yoga z.b. auch. Die meisten Menschen kennen Tantra und Tantramassage vor allem im Zusammenhang mit Sexualität.

Neben den Techniken, die gelehrt werden, ist die Kommunikation während der Begegnung zentral, sagt Nhanga Ch. Grunow. Die Dozentin für Sexualkultur unterrichtet unter anderem Frauen in der Frauen-Massage und Sexualcoaching.

NEON hat sich bei ihr über die „Fühlsprache“ sachkundig gemacht.

„Worauf es bei der Intimmassage ankommt: die Fühlsprache wieder lernen“ weiterlesen

Erektile Dysfunktion – ein Beitrag zur gesundheits-praktischen Sexualkultur

Geysir
Von Raphaela Anna Meffert

Erektile Dysfunktion wird umgangssprachlich als Impotenz bezeichnet. Dieses Wort ist ein
Schreckgespenst und wird für die meisten Betroffenen als Todesurteil empfunden.
Dabei hat auch hier alles mindestens eine weitere Seite und die ist durchaus verlockend: Männer mit erektiler Dysfunktion sind die besseren Liebhaber. Upps ? Wie geht denn das ?, werden sich viele fragen. Eigentlich ganz klar:…..

„Erektile Dysfunktion – ein Beitrag zur gesundheits-praktischen Sexualkultur“ weiterlesen